Immobilienmarkt Bielefeld

Bielefeld

Der Bielefelder Immobilienmarkt verzeichnete 2019 mehr Kauffälle als im Vorjahr. Die 3.186 Transaktionen im Jahresverlauf bedeuteten ein Plus von rd. 7 % beim Flächenumsatz und einen minimalen Rückgang von rd. 1% beim Geldumsatz. Spitzenreiter mit 46% waren die Eigentumswohnungen, gefolgt von den Ein- und Zweifamilienhäusern mit 22%. Der Anteil an Gewerbeimmobilien war mit insgesamt nur 59 Kauffällen vergleichsweise gering. Beliebteste Stadtteile waren Dornberg, Mitte und Schildesche. Der Durchschnittspreis für ein Einfamilienhaus in Bielefeld lag 2019 bei rd. 360.000 Euro. Die Preise für Eigentumswohnungen variierten durchschnittlich zwischen 1.800 €/m² (Bestand bzw. Altbau) und 3.100 €/m (Neubau). Gerade bei den preisgünstigen Immobilien ist die Marktsituation in Bielefeld seit Jahren angespannt.

Die Kaiser Immobilienbewertung und Beratung beobachtet den Bielefelder Immobilienmarkt intensiv und hat für verschiedene Anlässe Wertermittlungen im Stadtgebiet durchgeführt. So wurden u.a. die jeweiligen Werte für mehrere Wohnhäuser in Heepen, Stieghorst, Dornberg und Senne sowie für eine Wohnung in Brackwede und ein Teileigentum in Mitte ermittelt. Neben den Kurzgutachten für private Zwecke wurden in Bielefeld zuletzt auch Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB für ein Einfamilienhaus in Jöllenbeck und ein Geschäftshaus in Mitte sowie ein Beleihungswertgutachten für eine Immobilie in Sennestadt erstellt. Hauptursachen für die Wertermittlung waren der Ankauf oder Verkauf, Erbfälle, Ehescheidungen sowie steuerliche Gründe.

Darüber hinaus konnten wir als Sachverständige und Gutachter im Rahmen unserer Hauskaufberatung mehrere Käufer beim Hauskauf oder Erwerb einer Wohnung in Bielefeld unterstützen. Ziel der Kaufberatung ist es im Rahmen einer gemeinsamen Hausbegehung den baulichen und technischen Zustand zu begutachten, Mängel und Bauschäden zu erkennen und den Kunden hinsichtlich der anstehenden Kosten zu beraten. In vielen Fällen konnten so Risiken minimiert und Kaufpreise reduziert werden.

 

 

 

Weitere Beiträge

Immobilienmarkt Kreis Paderborn 2020

Der Immobiliemarkt im Stadtgebiet Paderborn erreichte 2020 mit rd. 362 Millionen Euro einen Geldumsatz, der rd. 19 % unterhalb des Wertes des Jahres 2019 lag, jedoch in etwa den Zahlen der weiter zurückliegenden Jahre entspricht. Die Anzahl der Kauffälle lag mit 1.395 rd. 10% unter dem Vorjahreswert. Zum gleichen Zeitpunkt konnte im restlichen Kreisgebiet Paderborn […]

mehr erfahren
Kreishaus Gütersloh

Immobilienmarkt Kreis Gütersloh 2020

Der Immobilienmarkt im Kreis Gütersloh hat sich im Jahr 2020 sehr unterschiedlich entwickelt. Im Kreisgebiet, ohne die Stadt Gütersloh, stiegen die Anzahl der Kauffälle und die Höhe des Umsatzes um rd. 1 % gegenüber dem Vorjahr. Im Stadtgebiet Gütersloh sank die Anzahl der Kauffälle um rd. 12 %, der Umsatz stieg jedoch um rd. 6 […]

mehr erfahren