Baupreise steigen


Gemäß den neuesten Veröffentlichungen des Statistischen Bundesamtes sind die Baupreise insbesondere in den letzten zwei Jahren stark angestiegen. Waren es bei Wohngebäuden 2014 nur 1,8 % und 2015 rd. 1,5 % gegenüber dem Vorjahr, so lagen die Steigerungen 2018 schon bei 4,4 % und aktuell bei knapp 5 %.

Die Preise für Rohbauarbeiten  an Wohngebäuden stiegen von Mai 2018 bis Mai 2019 um 5,2 %. Den größten Anteil daran und am Gesamtindex für den Neubau von Wohngebäuden haben die Betonarbeiten und die Mauerarbeiten. Betonarbeiten sind gegenüber Mai 2018 um 5,3 % teurer geworden, Mauerarbeiten um 5,5 %. Dachdeckungs- und Dachabdichtungsarbeiten kosteten 4,4 %, Erdarbeiten 7,1 % und Zimmer- und Holzbauarbeiten 3,6 % mehr als im Vorjahr.

Die Preise für Ausbauarbeiten an Wohngebäuden nahmen im Mai 2019 gegenüber dem Vorjahresmonat um 4,2 % zu. Unter den Ausbauarbeiten haben die Tischlerarbeiten das größte Gewicht am Baupreisindex für Wohngebäude. Hier stiegen die Preise um 3,3 %. Bei Heizanlagen- und zentralen Wassererwärmungsanlagen erhöhten sich die Preise um 3,8 %, bei Nieder- und Mittelspannungsanlagen um 5,3 %, während Metallbauarbeiten 4,5 % teurer waren als im Mai 2018.

Die Preise für Instandhaltungen an Wohngebäuden (ohne Schönheitsreparaturen) verteuerten sich gegenüber dem Vorjahr um 4,3 %. Die Neubaupreise für Bürogebäude und gewerbliche Betriebsgebäude stiegen binnen Jahresfrist um jeweils 4,7 %.

Bei all diesen Preissteigerungen stellt sich die Frage, wie man zukünftig bezahlbaren Wohnraum realisieren kann.

 

 

Weitere Beiträge

Scheidung

Mehr als jede dritte Ehe in Deutschland wird aufgelöst und endet in der Scheidung. Haben die Eheleute auch Immobilieneigentum, stellt sich oftmals die Frage was aus dem gemeinsamen Haus oder der gemeinsamen Wohnung werden soll. Ohne Gütertrennung sieht der Gesetzgeber einen sogenannten Zugewinnausgleich für Ex-Partner vor. Dabei spielt die Wertsteigerung der Immobilie während der Zeit […]

mehr erfahren

Professioneller Hausverkauf

Professioneller Hausverkauf oder schlichte Vermarktung? Lange Zeit war die Vermittlung von Immobilien einfach. Große Nachfrage, kontinuierlich steigende Preise und in der Regel keine Probleme bei der Finanzierung. Eine Marktphase, in der auch Makler ohne Erfahrung oder ohne Fachkenntnisse erfolgreich agieren konnten. Doch nun ist alles anders! Es reicht nicht mehr aus als Makler ein bisschen […]

mehr erfahren